Wieder siegreich gegen Schwabach

Nachdem man Anfang des Jahres bereits das Hinspiel gegen die KIA Metropol Baskets Schwabach gewinnen konnte, setzte man sich im Rückspiel erneut durch. Endergebnis: 63:60.

Das Spiel begann wie so oft in der Sporthalle West. Die Gegner trafen aus allen Lagen. Allen voran Lea Vatthauer, deren Namen bei den Zuschauern des Livestreams nie wieder in Vergessenheit geraten wird, glänzte das ganze Spiel über mit 6 erfolgreichen Dreipunktewürfen. Doch immer besser fanden auch die Diamonds ins Spiel. Ein im Vergleich zu den letzten Spielen stark verbessertes Tempo im Umschaltspiel, führte zu vielen sehenswerten Spielzügen. Ganz groß trumpfte dieses Mal der kleinste Diamant auf. Die 16-jährige Lisa Lorenz avancierte mit 17 Punkten zum Topscorer des Heimteams. Abgezockte 5 von 6 Dreiern fanden ihren Weg in den Korb. Zu viele Fehlwürfe an der Freiwurflinie (6/16) ließen das Spiel am Ende nochmal eng werden. Auch wenn die Defensive immer besser zu werden scheint, Schwabach traf munter weiter. Die Spannung fand ihren Höhepunkt als Schwabach beim Stand von 63:60 beim letzten Angriff der Ball zur Verfügung stand. Vatthauer verpasste diesmal, die Gäste sicherten sich aber den Offensivrebound. Ein Notwurf von weit draußen fand dann auch noch per Brett sein Ziel. Zum Glück für die Diamonds aber bereits nach Ablauf der Spieluhr. Am Ende steht ein verdienter 63:60 Sieg gegen den Tabellendritten zu Buche. Wer sich den Krimi nochmal anschauen möchte kann dies hier tun.

Am kommenden Wochenende reist man einmal mehr ins Nachbarbundesland Rheinland-Pfalz. Der Gegner, ASC Mainz, ebenfalls auch auf der Tabelle Nachbar der Saarländerinnen sucht im Jahr 2021 noch nach seiner Form und wird gegen die Diamonds hochmotiviert um die Punkte kämpfen.

#startshining

  • 2. Bundesliga SüdFalcons Bad Homburg
    Nix zu holen