Tigers mit Sonntagspiel zu Hause

Auch am Sonntag wieder dabei. In der Partie gegen Opladen verteidigt die junge Neusserin Larissa Kuhlmann (r.) hart gegen Lea Wolff. Foto: WORO

Die Partie der Zweiten Basketball-Bundesliga Nord gegen die Panthers Academy Osnabrück ist auf Sonntag verlegt, was für ein Heimspiel der Tigers schon ein ungewöhnlicher Termin ist.

Naturgemäß möchte der Neusser Coach dass seine Schützlinge die kämpferische Leistung vom vergangenen Samstag wiederholen, als sie gegen Opladen einen 80:73-Heimsieg nach Verlängerung erzielten. Als Gast der Panthers Academy hatte Neuss schon im November mit 74:81 verloren. Es ist anzunehmen, dass die damals überragende Victoria Poros (28 Zähler/5 Dreier) auch am Sonntag auf dem Feld steht. „Star“ der Mannschaft ist jedoch unbestritten Frieda Bühner. Obwohl gerade mal 16, legt das 1,86 Meter große Supertalent mit durchschnittlich 22,1 Punkten und 11,9 Rebounds pro Partie ein „Double-Double“ auf. Darum wundert es Bruhnke auch nicht, „dass sie in der 1. Liga massive Spielanteile erhält. Für ihr Alter ist sie ein absoluter Kracher.“ Zum erstklassigen Stammpersonal der Gäste zählen neben der Ex-Berlinerin Victoria Poros (13,1 Punkte im Schnitt) noch Emma Eichmeyer (12,4), Michelle Müller (7,8), Tessa Stompen (7,5) und Maira Banko (4,1). Mit dem ebenfalls möglichen Einsatz von Tonia Dölle (13,5) rechnet der Neusser Trainer dagegen eher nicht.

Schon etwas genervt blickt Bruhnke auf die abgelaufene Trainingswoche zurück. „Die war nicht so berauschend“, gibt er zu. Aus beruflichen und Krankheitsgründen standen ihm zumeist nur acht Spielerinnen zur Verfügung, so dass dem Wettkampf angepasste Trainingsformen mangels Masse ausfallen mussten. Trotzdem spricht am Sonntag einiges für einen Sieg der Gastgeberinnen, dürfte den Panthers doch auf jeden Fall das Spiel im Breisgau und die anschließende knapp 600 Kilometer lange Rückfahrt nach Osnabrück in den Knochen stecken.

Quelle NGZ Online

  • 1. Bundesliga2. Bundesliga Nord2. Bundesliga SüdDBBL
    Aktueller Spieltag