Spieltagszusammenfassung – 4. Spieltag 2. DBBL

2. DBBL Nord – 4. Spieltag

Marburg und Bochum bleiben weiterhin ohne Sieg. Braunschweig und Chemnitz kassieren jeweils die erste Saisonniederlage. Auch, wenn erst der vierte Spieltag in den Büchern steht, so zeichnet sich in der Südstaffel ein sehr ausgeglichenes Bild – die ersten sechs Team haben allesamt genau eine Niederlage auf dem Konto – und verspricht für den weiteren Verlauf der Spielzeit viel Spannung.

USV VIMODROM Baskets Jena – ChemCats Chemnitz 68:63 n. V. (13:13 | 16:17 | 17:16 | 8:8 | 14:9)
Jena: Rothämel (0), Elsner (0), Feistkorn (17), Bennett (6), Metzdorf (0), Alkewitz (9), Brand (0), Kajan (2), Kopp (27), Schwarz (7), Riebel (0).
Chemnitz: Wank (DNP), Schmieder (0), Brochlitz (13), Rohland (DNP), Peroche (14), Steinbrück (0), Kluge (7), Frölich (17), Kunze (2), Strait (6), Rebentisch (0), Küppers (4).

Panthers Academy Osnabrück – Young Dolphins Marburg 88:68 (27:16 | 16:14 | 19:22 | 26:16)
Osnabrück: Potratz (5), Dölle (25), Dreyer (0), Fengkohl (2), Banko (19), Sprehe (9), Müller (7), Knopp (12), Koopmann (7), Landwehr (2).
Maburg: Lukow (7), Schlebusch (0),Lückenotte (9), Weyell (12), Brüning (11), Yesilova (12), Quapil (4), Winterhoff (11), Eulering (2).

TG Neuss Tigers – SC Rist Wedel 79:61 (12:16 | 22:21 | 22:6 | 23:18)
Neuss: Schilling (0), Egert (8), Sy (0), Arz (13), Baxter (28), Mebelli (0), Krings (7), Ollig (11), Aftzi (12).
Wedel: Gleitsmann (7), Byvatov (25), Schuncke (8), Fuhrken (10), Garsoffsky-Strey (6), Schwarz (5).

Bender Baskets Grünberg – BBZ Opladen 58:70 (8:15 | 19:17 | 11:18 | 20:20)
Grünberg: Horvath (2), Römer (5), Mevius (11), Villwock (4), Dziuba (17), Poelstra (0), Weinand (0), Hedrich (2), Nash (17).
Opladen: Anderson (6), Wolff (23), Carstens (0), Schütter (12), Flaskamp (2), Zdravevska (0), Ellenrider (3), Marre (3), Okpara (11), Middeler (9), Brinkmann (1).

ALBA Berlin – VfL VIACTIV AstroLadies Bochum 79:56 (30:15 | 18:10 | 22:18 | 9:13)
Berlin: Wilke (3), van der Brock (2), Reuß (15), Höfermann (7), Chagas (2), King (14), Gohlisch (18), Schwartau (1), Hernandez (DNP), Aleskieva (10), Brown (7).
Bochum: Bleker (9), Behr (2), Ehlert (7), Franze (4), E. Morsbach (9), L. Morsbach (2), Kahlbaum (2), Thomas (7), Pohlmann (10), Kullik (2), Barroso-Perez (2), Rath (0).

Eintracht Braunschweig – BG 89 AVIDES Hurricanes 63:68 (16:20 | 15:20 | 17:16 | 15:12)

2. DBBL Süd – 4. Spieltag

Zwei Teams behalten weiterhin ihre weiße Weste
Auch nach dem vierten Spieltag der Südstaffel bleiben die Rhein-Main Baskets sowie QOOL Sharks Würzburg ungeschlagen und setzen ihren erfolgreichen Start in die Saison fort. Dagegen warten Weiterstadt, Stuttgart und Heidelberg weiter auf den ersten Erfolg in der neuen Spielzeit.

DJK Don Bosco Bamberg – TS Jahn München 49:46 (15:9 | 17:8 | 4:17 | 13:12)
Bamberg: Hill (15), Micunovic (18), Barth (0), Sachnovski (0), Förner (11), T. Hidalgo (0), K. Hidalgo (0), Spiegel (0), Waldner (5).
München: Muller (5), Fackler (9), LEiner (2), Holguin (DNP), Spatzier (4), Ehrmeier (4), Gausepohl (DNP), Graichen (6), Precup (0), Kambach (16).

KIA Metropol Baskets Schwabach – Rhein-Main Baskets 51:58 (21:10 | 11:22 | 14:12 | 5:14)
Schwabach: Pangalos (14), Römer (6), Clauss (0), Mattingly (5), Hansel (0), Adriaans (13), Furman (5), Fett (5), Schüle (0), Mehburger (3).
Rhein-Main: Dietrich (9), Wotzlaw (2), Veysset (DNP), Süssmann (19), Seegräber (5), Greunke (15), Cornelius (0), Rolf (5), Mihaleszko (1), Köhler (2).

ASC Theresianum Mainz – QOOL Sharks Würzburg 56:81 (9:25 | 14:25 | 19:14 | 14:17)
Mainz: Landy (17), Elbert (13), Dötsch (8), Kraus (0), Rehders (4), Kriebel (0), Kostadinova (10), Wächter (0), Berry (2), Pinjic (2).
Würzburg: Zimmermann (2), Böhmke (11), Jochimczyk (4), Riedmann (7), Kirchhoff (2), Hanson (21), Muck (0), Wenemoser (11), Greser (2), Bertholdt (15), Daub (6).

Dillingen Diamonds – BSG Basket Ladies Ludwigsburg 62:69 (17:15 | 13:15 | 13:19 | 19:20)
Dillingen: Belzer (5), Popplewell (15), Wirtz (3), Wagner (9), Conrotto (3), Platte (7), Dixon (29), Lui (0).
Ludwigsburg: No. Stöckle (10), Na. Stöckle (0), Hilgenfeld (2), Kuczmann-Orth (8), Bonacker (0), Kröner (15), Hegele (14), El-Haiwan (18), Hellmann (2).

SG Weiterstadt – Falcons Bad Homburg 52:87 (13:20| 12:18 | 10:27 | 17:22)

TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt – USC Heidelberg II 80:69 (18:25 | 15:19 | 24:11 | 23:14)