Royals zu den Veilchen unterwegs

Da warten in den nächsten Spielen vier ganz dicke Brocken. Auch wenn die Royals heute abend bei den Veilchen als Favorit gehandelt werden, neige ich eher dazu, das zu relativieren.
Es war das fünfte Spiel in dieser Saison, als die inexio Royals Saarlouis nach vier Niederlagen in Folge und in der Tabelle ganz unten die Veilchen Ladies Göttingen mit 72:60 besiegten. Es war just das letzte Spiel von Headcoach Saulius Vadopalas und vielleicht so etwas wie das Abschiedsgeschenk seiner Mannschaft. Seitdem ist viel Wasser die Saar heruntergeflossen und bei den Royals hat sich ziemlich viel verändert. Mit Isabel »Moses« Fernandez kam eine neue Trainerin nach Saarlouis, Spielerinnen gaben sich praktisch die Klinke in die Hand und aus dem Abstiegskandidaten ist ein Anwärter auf die PlayOffs geworden. Zu Jahresende schwebten die Royals auf einer Woge des Erfolgs, wurden zum Schreckgespenst für Mannschaften wie Herne, Wasserburg oder Keltern. Dann kam Corona zurück und die Mannschaft musste sich geschlossen für zwei Wochen in häusliche Quarantäne begeben. Was das mit einem Team machen kann, konnte man am letzten Sonntag zumindest phasenweise in der Partie gegen Marburg beobachten. Wenig Abstimmung, etliche Missverständnisse, unklare Laufwege, viele leicht vergebene Punkte. Dass in den Royals eine ganze Menge an Potenzial steckt, wissen alle, die sich ein wenig mit dem Sport beschäftigen. Ich bin mir sicher, dass es Isabel Fernandez gelingen wird, die Mannschaft zurück in die Erfolgsspur zu bringen. Entscheidend dabei könnte jedoch der Zeitpunkt sein. Ideal wäre mit einem Sieg in Göttingen ein Zeichen zu setzen und so Selbstvertrauen für die drei kommenden sehr schweren Spiele gegen die drei führenden Mannschaften in der Tabelle zu tanken.
Ebenso sicher bin ich mir aber auch, dass Göttingen da etwas dagegen hat. So wie am vergangenen Sonntag, als sie in einem eigentlich verloren geglaubten Spiel Nördlingen in die Verlängerung zwangen, das Momentum für sich nutzten und die Partie schließlich gewannen. Wie wichtig eine gesunde Jenny Crowder für Göttingen ist, hat man wieder einmal deutlich gesehen. Die Veilchen haben sich in der Saisonhalbzeit zudem noch einmal gut verstärkt. Ziel von Goran Lojo ist es, die Abstiegsplätze schnellstmöglich zu verlassen und Anschluss an das breite Mittelfeld der Liga zu finden. Am Mittwoch abend könnten sie mit einem Sieg gegen die Royals einen enorm wichtigen Schritt dazu tun.

So wird diese Partie für mich zu einem absoluten Topspiel, eben weil so viel dranhängt! Dass ich mir einen Sieg der Royals wünsche und fest daran glaube, dürfte klar sein!

Hochball in Göttingen ist am 19.1., 19.30 Uhr. Live zu sehen bei sporttotal.tv.