Endlich wieder Liga!

Nach zwei coronabedingten Absagen und dem Pokalspiel in Hannover steht für die Eisvögel zum ersten Mal im Kalenderjahr wieder ein Ligaspiel an, es geht auswärts zum Nachbarn nach Keltern. Die Nordbadenerinnen laufen den eigenen Ansprüchen in dieser Saison noch hinterher und haben jüngst einige Anpassungen ihres Kaders vorgenommen.

Endlich wieder Liga!

Am Sonntag geht es für die Eisvögel in den Nordschwarzwald, die kürzeste Auswärtsfahrt der Saison nach Keltern steht für 16:00 Uhr im Terminkalender. Beide Teams stehen punktgleich mit dem Herner TC auf Rang drei der Tabelle, wobei die Eisvögel jedoch ein Spiel weniger absolviert haben als die beiden Konkurrenten. Seit dem letzten Aufeinandertreffen der beiden Vereine im alten Jahr, das die Eisvögel zu Hause gewinnen konnten, hat sich beim Gegner einiges getan: Brittany Carter, Josipa Pavic und Lashann Higgs haben den Verein verlassen; Agnieszka Skobel fällt wohl verletzungsbedingt aus. Dafür hat Keltern die kanadische Nationalspielerin Shea Colley und nach Informationen der Eisvögel auch Forward Lydia Rivers verpflichtet, die das Team sicherlich verstärken werden.

Für die Eisvögel, die somit im Rückspiel auf eine Menge neuer Gesichter treffen werden, wartet also nach Duellen mit den beiden Topteams der Liga direkt das nächste schwere Spiel. Nichtsdestotrotz wollen die Eisvögel natürlich an die guten Leistungen aus der Hinrunde anknüpfen und werden sich auch in Keltern nicht verstecken.

Für die Partie wurde – wie bereits im Hinspiel – ein Kommissar angesetzt. Ob es sich hierbei um Zufall, um eine bewusste Entscheidung der DBBL oder gar eine Initiative der Rutronik Stars handelt, ist den Eisvögeln nicht bekannt.

Verfolgt werden kann das Spiel wie immer auf sporttotal.tv