Cats erwarten Tigers

Anabel Neuber-Valdez, ChemCats Chemnitz

Am Samstag gasiert mit Neuss eins der erfahrensten Teams der Liga in Chemnitz. Von der Kernrotation ist Centerspielerin Carlotta Ellenrieder mit 21 Jahren sowas wie das Team-Küken. Bei den ChemCats wäre sie eine der ältesten Spielerinnen.

Die Tigers aus Neuss haben in den letzten Wochen kräftig Fahrt ausgenommen. 4 der letzten 5 Spiele konnte das Team von Coach John F. Bruhnke gewinnen. Darunter 2 Siege gegen die stark besetzte Truppe aus Braunschweig. In der Tabelle belegen die Tigers inzwischen den 3. Rang.

Die Verantwortung ist, im Spiel der Tigers, auf viele Schultern verteilt. Auf den Guard-Positionen wirbeln die Kanadierin Jill Stratton, Neuzugang Christina Krick und Hannah Wischnitzki, wobei Krick und Stratton im Schnitt zweistellig punkten. Auf der Flügelposition sind die Verteidigungsspezialistin Leonie Prudent und Energiebündel Jana Meyer beheimatet. Auf den großen Position tummeln sich reichlich Zentimeter im Neusser Team.  Mit Britta Worms, Ellenrieder und Ex-ChemCat und Wurfspezialistin Jana Heinrich wartet viel Arbeit auf die Chemnitzer Verteidigung.

Nachdem Sieg gegen Grünberg, hatten die Cats eine schwierige Trainingswoche. Verletzungs- und arbeitsbedingte Ausfälle machten die Vorbereitung auf das Spiel gegen Neuss kompliziert.

Stand jetzt haben die ChemCats am Samstag fast alle Spielerinnen wieder mit an Bord.

Wir hoffen auf eine „erneut negative“ Testrunde und freuen uns auf das Spiel gegen die Tigers aus Neuss.

Anwurf: 16 Uhr

Stream: https://www.youtube.com/watch?v=NdYFcugabLM

 

 

 

  • 1. BundesligaEisvögel USC Freiburg
    Spiel 22